Niedersachen klar Logo

Hinweise über Insolvenzverfahren

Hinweise für Schuldner


Über den Ablauf eines Insolvenzverfahrens bei natürlichen informiert Sie das Merkblatt zum Insolvenzverfahren und zur Restschuldbefreiung.

Bei einem Verbraucherinsolvenzantrag müssen Schuldner zunächst einen außergerichtlichen Einigungsversuch durchführen, den eine geeignete Person oder Stelle (idR Rechtsanwalt/Schuldnerberatungsstelle) bescheinigen muss. Verwenden Sie bitte das Formular „Verbraucherinsolvenzantrag vereinfacht“.

Natürliche Personen mit eingestelltem Geschäftsbetrieb verwenden das Formular „Eigenantrag IN eingestellter Geschäftsbetrieb“.

Natürliche Personen mit laufendem Geschäftsbetrieb verwenden das Formular "Eigenantrag IN laufender Geschäftsbetrieb".

Juristische Personen mit laufendem Geschäftsbetrieb wenden sich zur Antragstellung bitte an die Service-Einheit.

Hat bei laufenden Geschäftsbetrieb einer natürlichen Person bereits ein Gläubiger Antrag auf Eröffnung des Insolvenzverfahrens gestellt, genügt die Einreichung des Formulars „Antrag Eröffnung, Stundung und RSB“.

Für juristische Personen verwenden das Formular „Antragsformular juristische Personen“ bzw. bei Beantragung von (vorläufiger) Eigenverwaltung das Formular „Antragsformular juristische Personen Eigenverwaltung“.

Negativauskünfte aus dem Schuldnerverzeichnis des Insolvenzgerichtes nach §26 Abs. 2 InsO, einschl. der Mitteilung ob ein Verfahren eröffnet worden ist, erhalten Sie während der Sprechzeit im Justizservice des Amtsgerichts Göttingen. Schriftliche Anfragen sind ebenfalls an den Justizservice zu richten. (Fax: 0551-403-1810) Für die Erteilung der oben genannten Auskunft wird eine Gebühr in Höhe von 15,00 € fällig.
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln